Vereinsmeisterschaften 2018 | Schüler/Jugend

20. Dezember 2018 0 Von Henrik Kuhlmann

Der Termin unserer Tischtennisabteilung-Weihnachtsfeier ist immer ein untrügliches Signal, dass die Vereinsmeisterschaften der Schüler und Jugend nicht mehr weit seien können. Schon fast traditionell läutet dieses Highlight für unsere Jüngsten im aktiven Spielbetrieb die besinnlichste unserer Festivitäten ein. Weit weg von einer Tradition war die Erweiterung des Starterfeldes um die Schülerinnen. Seit mehr als 10 Jahren wurde diese Spielklasse beim SVC nicht mehr ausgespielt, umso erfreulicher die Anwesenheit von fünf Mädchen! Wie auch in den anderen Spielklassen hatte die Turnierleitung hier den Spielmodus der Teilnehmerzahl angepasst. „Jede gegen Jede“ wurde favorisiert, und es setzte sich dann auch die Favoritin durch. Mit nur einem Satzverlust konnte Jennifer S. die Nachfolge von Alicia Lourenco antreten. Auf den weiteren Plätzen landeten Ou Na J., Julia K., Veronika und Liana S..

Die Schüler stellten mit acht Startern die größte Gruppe, folglich wurden hier in zwei Vierer-Gruppen die Halbfinalisten ausgespielt. Überraschungen waren auch hier Mangelware, erwähnenswert vielleicht die deutliche Niederlage von Fynn B.  gegen Daniel S.. Ein mögliches zweites Treffen im Finale verhinderte Mathis T., der sich in einem spannenden Spiel ebenfalls gegen den leicht favorisierten Fynn B. durchsetzen konnte. Daniel S. hatte mit Max K. keine größeren Probleme, und dieser Trend setzte sich dann auch im Finale. fort. Auf den weiteren Plätzen landeten Mathis T., Fynn B., Max K., Tom S., Liam H., Joshua S. und Willy. Damit hatte wieder einmal ein Geschwisterpaar in zwei Spielklassen die Nase vorn (siehe 2017…).

Bei den großen Jungs musste Topfavorit Ben K. einer hartnäckigen Erkrankung Tribut zollen, und so war der Weg frei für Olé a.d.K.. Dieser nutze konsequent die Gunst der Stunde und lies im ebenfalls bestimmten „Jeder gegen Jeden“-Modus seinen Mannschaftskollegen keine Chance. Auch hier nur ein Satzverlust, auf den Plätzen folgten Julian K, Simon P. und Niklas F..

Nach der Siegerehrung ging es nahtlos auf die schon oben erwähnte TT-Abteilung-Weihnachtsfeier ins „twentyseven“, wo die neuen Meister gebührend gefeiert wurden, und der Abend einen gemütlichen Ausklang fand.

20.12.2018, Thomas Schmitz