Saison 2020/21: Start ins Ungewisse…

Saison 2020/21: Start ins Ungewisse…

2. Oktober 2020 0 Von Thomas Schmitz

Seit dem 05. September 2020 ist die Hinrunde der Tischtennissaison 2020/2021 offizielle gestartet und dauert laut aktuellen Spielplan bis zum 13. Dezember 2020. Nach einem Beschluss des deutschen Tischtennisbundes (DTTB) in allen Spielklassen ohne Doppel, dafür werden alle in dem Spielsystem vorgesehenen Einzel gespielt, unabhängig vom Spielstand. Soweit die festgelegten Rahmenbedingungen…

Wir gehen mit drei Jugend- (Mädchen 15, 2x Jungen 15, 1x Jungen 18) einer Damen- sowie fünf Herren-Mannschaften in das Abenteuer Saison 2020/21. Den Start machte am 22.09.20 die weibliche Jugend 15 mit einem ungefährdeten Heimspielsieg gegen Wellingholzhausen. Erste Corona-bedingte Absagen sowie Auswärtsspiele folgten. Richtig Fahrt wird die Saison traditionell erst Anfang Oktober aufnehmen, als erste Bewährungsprobe steht da der heutige Freitag (02.10.20) mit drei Heimspielen im Damen-/Herren-Bereich ganz oben auf der Liste der organisatorischen Herausforderungen. Training dürfte an diesem Abend kaum möglich sein…

Auch die Ambitionen der Mannschaften könnten unterschiedlicher kaum sein. Im Jugendbereich ist dabei sein und der Spaß am Punktspielbetrieb oberstes Ziel. Die Damen möchten nach dem Abstieg in die Bezirksklasse sicherlich in der kommenden Saison oben mitspielen, doch der mannschaftliche Umbau rund um die erfahrenen „Urgesteine“ B. Lange-Wichmann und I. Hinternesch sowie die neue Spielklasse birgt viel Unsicherheit. Bei den Herren sieht es ähnlich aus, wobei die erste tatsächlich seit Jahren einmal keine dramatischen Abgänge zu verzeichnen hatte. Mit Rückkehrer B. Ali soll im Gegenteil weiter an einer spielerischen Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft gearbeitet werden, die dann ggf. zu einer höheren Spielklasse führen kann. Die zweite bis fünfte Mannschaft möchte in erster Linie den frühzeitigen Klassenerhalt sichern, wobei auch hier der Einfluss des geänderten Spielsystems und die neuen internen Konstellationen abzuwarten sind. Grundsätzlich freuen sich aber alle, dass es nach fast sechs Monaten Pause wieder sowas wie Tischtennis-Normalität gibt, und das aktuell bei bester Gesundheit.

Hoffen wir, dass es so bleibt…!

02.10.2020, Thomas Schmitz