1. Herren 21/22: Spiel 2: 4:9 Unvermögen trifft auf Spielglück…

1. Herren 21/22: Spiel 2: 4:9 Unvermögen trifft auf Spielglück…

20. Oktober 2021 0 Von Thomas Schmitz

Erstes Auswärtsspiel der Saison und es ging gleich zum virtuellen Tabellenführer nach Fürstenau. Dort trafen wir auf die üblichen Verdächtigen rund um Mannschaftsführer A. Vox, wir ohne unsere Nummer drei Humair A., dafür mit Wilhelm S..

Die Doppel ließen sich gut an, wir gingen etwas überraschend mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Überraschend, da schon wie in der Vorwoche zwei der drei Konstellationen aufgrund der neu formierten Mannschaft Premiere feierten. Besagte Einzel stellten sich im Anschluss zunächst als zu große Herausforderung dar. Henrik K. versuchte D. Pieperjohanns müde und sich wach zu spielen, doch Spielglück gepaart mit Routine gaben hier den Ausschlag zu Gunsten der Gastgeber (1:3). Thomas K. kam gegen einen starken A. Vox nie richtig in Spiel und musste deutlich gratulieren. Gleiches galt für Thomas S. gegen U. Kanwischer, hier gepaart mit Unvermögen und einer „eingefrorenen“ Rückhand. Burhan A. musste seiner kurzen Vorbereitung auf dieses Spiel ebenfalls Tribut zollen und W. Overhoff in vier den Vortritt lassen. Wilhelm S. reihte sich trotz knapper Satzverläufe nahtlos in die Reihe der chancenlosen ein, M. Krone zu druckvoll. Einziger Lichtblick in Durchgang eins war das sehr unterhaltsame Spiel von Christian A. gegen A. Krone. Fünf hochklassige Sätze endeten in der Verlängerung der Verlängerung mit dem sechsten Einzelsieg der Gastgeber in Folge. Damit war die Vorendscheidung gefallen. Daran änderte auch der gute, aber erfolglose Auftritt von Thomas K. (1:3) sowie das letztendlich souveräne 3:1 von Henrik K. nichts. Thomas S. blieb es an diesem trüben Nachmittag überlassen, den Deckel auf das Spiel zu machen. Trotz einer auch hier zu verzeichnenden Leistungssteigerung reichte es nur zu einem 2:3, gleichbedeutend mit dem 4:9 in der Endabrechnung. Die dritte Halbzeit war wie immer sehr schön, harmonisch und unterhaltsam. Beim späteren gemeinsamen Abendessen in kleinerer Runde war diese unerwartet deutliche Packung dann endgültig vergessen. Nach dem unerwartet deutlichen Sieg in der Vorwoche sollten wir vielleicht an unserer Erwartungshaltung arbeiten…

Nach zwei Spielen haben wir endlich wieder Pause, damit wir ab Mitte November bis Anfang Dezember jedes Wochenende mindestens einmal an den Start gehen dürfen. Mit welchem Personal bleibt abzuwarten!

20.10.2021, Thomas Schmitz

Heim Gast S1 S2 S3 S4 S5 Sätze Gesamt
D1-D2 Pieperjohanns, Dietmar / Overhoff, Werner Ali, Burhan / Stahmeyer, Wilhelm 11:3 11:13 11:7 11:4   3:1 1:0
D2-D1 Vox, Andreas / Krone, Achim Kuschel, Thomas / Kuhlmann, Henrik 11:7 7:11 11:9 7:11 8:11 2:3 1:1
D3-D3 Kanwischer, Ulf / Krone, Michael Schmitz, Thomas / Ahring, Christian 11:7 4:11 8:11 11:8 5:11 2:3 1:2
1-2 Pieperjohanns, Dietmar Kuhlmann, Henrik 11:9 11:6 10:12 11:7   3:1 2:2
2-1 Vox, Andreas Kuschel, Thomas 11:8 11:8 11:7     3:0 3:2
3-4 Kanwischer, Ulf Schmitz, Thomas 11:9 11:4 11:7     3:0 4:2
4-3 Overhoff, Werner Ali, Burhan 11:7 11:2 8:11 11:7   3:1 5:2
5-6 Krone, Michael Stahmeyer, Wilhelm 11:8 11:9 11:5     3:0 6:2
6-5 Krone, Achim Ahring, Christian 10:12 11:8 11:8 4:11 12:10 3:2 7:2
1-1 Pieperjohanns, Dietmar Kuschel, Thomas 11:5 11:5 3:11 11:7   3:1 8:2
2-2 Vox, Andreas Kuhlmann, Henrik 10:12 11:8 5:11 4:11   1:3 8:3
3-3 Kanwischer, Ulf Ali, Burhan 5:11 11:8 5:11 8:11   1:3 8:4
4-4 Overhoff, Werner Schmitz, Thomas 11:9 11:6 4:11 7:11 11:7 3:2 9:4
5-5 Krone, Michael Ahring, Christian          
6-6 Krone, Achim Stahmeyer, Wilhelm          
D1-D1 Pieperjohanns, Dietmar / Overhoff, Werner Kuschel, Thomas / Kuhlmann, Henrik