2. Herren Saison 21/22: Spiel 8: 9:1 In Bestbesetzung zu alter Stärke

2. Herren Saison 21/22: Spiel 8: 9:1 In Bestbesetzung zu alter Stärke

13. März 2022 0 Von Tobias Keitemeier

Im ersten Spiel der Rückrunde, das zugleich das achte Spiel der Hinrunde ist, konnten wir zu alter Stärke zurückfinden. Mit der Rückrundenverstärkung Wilhelm aus der 1. Herren waren wir für das Spiel am letzten Freitag gegen TuS Engter III sehr gut aufgestellt.

Auch wenn bis kurz vor Spielbeginn noch keine feste Doppelaufstellung festgelegt war, fanden wir mit D1 Wilhelm/Tomasz, D2 Tobias/Justus und D3 Alfons/David scheinbar drei sehr gut harmonisierende Doppelpaarungen. So konnten wir auch zum ersten Mal in dieser Saison mit einer 3:0 Führung aus den Doppeln gehen.

Im oberen Paarkreuz bot sich dann ein ähnliches Bild. Tobias und Wilhelm konnten sich mit zwei 3:0 Siegen gegen Böschemeyer und Petermann durchsetzen, wobei Petermann nach dem zweiten Satz mit starken Rückenschmerzen abschenken musste. Tobias ließ sich dieses Mal nicht von der Noppe des Gegners beeindrucken und machte weiter “Attacka”. Dies bedeutete somit eine komfortable 5:0 Führung.

Im mittleren Paarkreuz wurde es ungemein spannender Alfons konnte nach 0:1 und 1:2 Rückstand noch einen 3:2 Sieg gegen Charles erkämpfen. Das Spiel war von langen Schupfrallies geprägt, in denen Charles im letzten Satz dann zu viele Fehler in Offensivaktionen machte. Tomasz kam zunächst mit dem Spiel von Menkhaus nicht wirklich zurecht, der sich durch ein cleveres Spiel eine 2:0 Führung herausspielen konnte.

Tomasz blieb aber im Gegensatz zu Menkhaus ruhig und konnte mit einer Taktikanpassung den 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg umdrehen. Damit stand es schon 7:0 gegen den Tabellenletzten aus Engter.

Im unteren Paarkreuz durften die “Youngster” David und Justus ran. David konnte gegen Schnück leider sein Spiel nicht auf den Tisch bringen und verlor sein Spiel mit 1:3. Laut Edelfan Stefan kann er aber durch intensive Trainingsbeteiligung für das letzte Punktspiel schnell zu seiner Sicherheit zurückfinden. Justus machte es gegen Noppenspieler Stertenbrink besonders spannend. Nachdem Stertenbrink sich den ersten Satz in der Verlängerung mit 15:13 sichern konnte, kam Justus im zweiten und dritten Satz wieder besser ins Spiel und gewann diese mit 11:8 und 11:5. Dann kippte das Spiel allerdings wieder in die andere Richtung und Stertenbrink gewann den vierten Satz mit 14:12. Im entscheidenden fünften Satz sah Justus beim Stand von 4:10 schon wie der klare Verlierer aus. Allerdings konnte er mit Offensivpower noch auf 10:10 ausgleichen, ehe er dann mit 13:11 und 3:2 in Sätzen gewann.

Tobias durfte dann noch einmal gegen den angeschlagenen Petermann ran, der trotz Schmerz nochmal auf die Zähne biss und zu seinem zweiten Einzel antrat, sich aber dennoch mit 0:3 gegen Tobias geschlagen geben musste.

So stand der erste “richtige” Sieg in der Saison mit 9:1 fest. In der Tabelle konnten wir uns vom Relegationsplatz acht, auf den zwischenzeitlichen sechsten Tabellenplatz vorarbeiten, wobei Venne und Quakenbrück ein Spiel weniger als wir haben.

Nach diesem Punktspiel geht es dann am 25.03.2022 für uns im letzten Spiel in dieser Saison gegen den Tabellenvorletzten TSV Ueffeln erneut um Punkte.

14.03.2022, Tobias Keitemeier

Heim Gast S1 S2 S3 S4 S5 Sätze Gesamt
D1-D2 Stahmeyer, Wilhelm / Boratynski, Tomasz Böschemeyer, Thorsten / Charles, Heiko 11:7 11:9 11:8     3:0 1:0
D2-D1 Keitemeier, Tobias / Schmitz, Justus Menkhaus, Carsten / Stertenbrink, Dirk 11:8 11:7 11:9     3:0 2:0
D3-D3 Stahmeyer, Alfons / Greve, David Petermann, Sören / Schnück, Stefan 11:9 10:12 11:9 11:9   3:1 3:0
1-2 Keitemeier, Tobias Böschemeyer, Thorsten 11:5 11:3 11:8     3:0 4:0
2-1 Stahmeyer, Wilhelm Petermann, Sören 12:10 11:3 11:0     3:0 5:0
3-4 Stahmeyer, Alfons Charles, Heiko 4:11 11:6 9:11 11:6 11:8 3:2 6:0
4-3 Boratynski, Tomasz Menkhaus, Carsten 6:11 8:11 11:7 11:8 11:5 3:2 7:0
5-6 Greve, David Schnück, Stefan 10:12 4:11 12:10 5:11   1:3 7:1
6-5 Schmitz, Justus Stertenbrink, Dirk 13:15 11:8 11:5 12:14 13:11 3:2 8:1
1-1 Keitemeier, Tobias Petermann, Sören 11:5 11:8 11:0     3:0 9:1
2-2 Stahmeyer, Wilhelm Böschemeyer, Thorsten          
3-3 Stahmeyer, Alfons Menkhaus, Carsten          
4-4 Boratynski, Tomasz Charles, Heiko          
5-5 Greve, David Stertenbrink, Dirk          
6-6 Schmitz, Justus Schnück, Stefan          
D1-D1 Stahmeyer, Wilhelm / Boratynski, Tomasz Menkhaus, Carsten / Stertenbrink, Dirk