1. Herren Saison 23/24: Spiel 10+11: 8:8, 7:9 Was für ein Sch…

1. Herren Saison 23/24: Spiel 10+11: 8:8, 7:9 Was für ein Sch…

30. Januar 2024 0 Von Thomas Schmitz

Mit alten Gewohnheiten sollte man nicht brechen, also starteten wir die Rückrunde wie die Hinrunde aufgehört hat: Koppelspieltag mit einem Tag Pause, aber nicht weniger herausfordernd. Freitag kam Besuch aus der Stadt, wie so häufig aus drei Mannschaften bunt gemischt. Was beim Osnabrücker Sportclub III u.a. ohne Nummer eins, drei und fünf bedeutete. Wir ohne Nummer vier (Thomas S.) und mit Rene. Das hat wiederum zur Folge, dass der erste Teilbericht weitestgehend auf „hören sagen“ und den reinen Ergebnissen basiert. Letztere zeigen eindeutige Doppel ohne Satzverluste und einen 1:2 Rückstand. Oben dann ein deutliches 3:0 von Henrik (vs. D. Belz) und eine knappe Niederlage von Thomas K. (2:3 vs. D. Moldenhauer). Die Mitte lieferte vollständig: Burhan machte einfach da weiter, wo er 2023 aufgehört hat (3:0 vs. P. Haertel). Matteo deutlich spannender (1. Satz 21:19!), aber nicht weniger erfolgreich gegen U. Kasselmann (3:2). Das untere Paarkreuz konnte da leider nicht folgen. Tobias ebenfalls sehr knapp aber ohne das nötige Glück (2:3 vs. M. Möller), Rene konnte nach gewonnen ersten weder Niveau noch Gegner halten (1:3 vs. J. Püttmann). 4:5 und Auftritt Henrik: „Man of the match“ mit einem nerven- und spielstarken 3:2 gegen Moldenhauer. Thomas, Matteo und auch Tobias chancenlos. Im Spiel hielten uns Burhan und Rene, der sich endlich für eine gute Leistung belohnte. Das Abschlußdoppel dann wiederum ohne Satzverlust an uns und am Ende stand ein verdientes 8:8.

Sonntagmorgen folgte dann der Ausflug ins Artland. Ungewöhnlich und somit Premiere in Nortrup. Die Gastgeber wie erwartet komplett, wir ohne Tobias, mit Tomasz B.. Die Doppel wie gewohnt an drei Tischen und mit 2:1 erfolgreich. Nur Burhan/Thomas S. mussten gratulieren (vs. S. Neßlage/Haempfler). Oben ein erwartbares 1:1, Stefan Neßlage zu Hause noch eine Klasse besser und für Thomas K. an diesem Morgen unerreichbar. Der laute Neßlage (Frank) ebenfalls chancenlos und ein dankbarer Gegner für Henrik um diese Uhrzeit. Thomas S. und Burhan stellten im Anschluss überraschend deutlich auf 5:2. Sowohl A. Meiling als auch J. Wolting-Dieckmann wohl ebenfalls noch nicht am Tisch bzw. in der Halle angekommen… So weit, so sehr gut! Was dann folgte war allerdings kaum zu erklären und fast schon komisch, wenn es nicht uns passiert wäre. Tomasz verschläft gegen C. Haempfler die ersten beiden Sätze, findet mit Hilfe von außen zurück ins Spiel, um dann zwei Matchbälle liegen zu lassen. Matteo kam gegen den ungewohnt sicheren A. Gansel nie richtig ins Spiel, ließ ebenfalls Satzbälle liegen und ging ohne Satzgewinn vom Tisch. Henrik im Spitzenspiel chancenlos, S. Neßlage siehe oben. Thomas K. brachte ein 10:4 in Satz eins nicht in Ziel, anschließend verständlich von der Rolle, kämpfte sich zurück in Satz fünf, um dann doch gratulieren zu müssen. Burhan ging überraschend mit 0:3 vom Tisch, hatte gegen A. Meiling allerdings in jedem Satz diverse Satzbälle, was sein Schläger nicht überleben sollte… Thomas S. ohne Probleme, J. W.-D. an diesem Vormittag nicht konkurrenzfähig. Matteo vergab wiederum Satzbälle, die Sätze zwei bis vier dann aber eine sichere Beute (vs. C. Haempfler). Tomasz wurde fast zum Wiederholungstäter, Satzbälle im vierten blieben wiederum liegen und somit auch das Spiel gegen A. Gansel. Mit 7:8 ins Abschlußdoppel, und auch hier gingen wir weiterhin inflationär mit Satz- und Matchbällen um. Bitterer hätte die 7:9 Revanche aus dem Hinspiel kaum ausgehen können. Was für ein Scheiß, es hätte ja wenigstens regnen können…

Ob und wie wichtig dieser Punktverlust noch werden kann, stellt sich in den kommenden Wochen heraus. In der Tabelle rückt das Mittelfeld immer dichter zusammen. Nächste Woche kommen Engter und Hespe.

30.01.2024, Thomas Schmitz

Heim Gast S1 S2 S3 S4 S5 Sätze Gesamt
D1-D2 Kuhlmann, Henrik / Kuschel, Thomas Kasselmann, Ulrich / Möller, Markus 11:9 11:5 11:4     3:0 1:0
D2-D1 Ali, Burhan / Steinke, Rene Moldenhauer, Dirk / Belz, Daniel 9:11 6:11 7:11     0:3 1:1
D3-D3 Kuschel, Matteo / Keitemeier, Tobias Haertel, Patrick / Püttmann, Jan 10:12 3:11 5:11     0:3 1:2
1-2 Kuhlmann, Henrik Belz, Daniel 11:2 14:12 11:6     3:0 2:2
2-1 Kuschel, Thomas Moldenhauer, Dirk 11:8 9:11 11:9 9:11 7:11 2:3 2:3
3-4 Ali, Burhan Haertel, Patrick 12:10 11:8 11:7     3:0 3:3
4-3 Kuschel, Matteo Kasselmann, Ulrich 21:19 9:11 9:11 11:3 11:8 3:2 4:3
5-6 Keitemeier, Tobias Möller, Markus 10:12 11:7 13:11 7:11 6:11 2:3 4:4
6-5 Steinke, Rene Püttmann, Jan 11:9 3:11 3:11 4:11   1:3 4:5
1-1 Kuhlmann, Henrik Moldenhauer, Dirk 10:12 11:9 6:11 12:10 11:9 3:2 5:5
2-2 Kuschel, Thomas Belz, Daniel 2:11 7:11 8:11     0:3 5:6
3-3 Ali, Burhan Kasselmann, Ulrich 11:9 6:11 11:9 11:5   3:1 6:6
4-4 Kuschel, Matteo Haertel, Patrick 11:7 9:11 8:11 6:11   1:3 6:7
5-5 Keitemeier, Tobias Püttmann, Jan 8:11 7:11 9:11     0:3 6:8
6-6 Steinke, Rene Möller, Markus 5:11 12:10 11:8 12:10   3:1 7:8
D1-D1 Kuhlmann, Henrik / Kuschel, Thomas Moldenhauer, Dirk / Belz, Daniel 11:6 11:6 14:12     3:0 8:8
Heim Gast S1 S2 S3 S4 S5 Sätze Gesamt
D1-D2 Neßlage, Stefan / Haemfler, Carlo Ali, Burhan / Schmitz, Thomas 11:8 11:5 4:11 11:7   3:1 1:0
D2-D1 Neßlage, Frank / Wolting-Dieckmann, Jörg Kuhlmann, Henrik / Kuschel, Thomas 16:14 5:11 9:11 8:11   1:3 1:1
D3-D3 Meiling, Arendt / Gansel, Andreas Kuschel, Matteo / Boratynski, Tomasz 8:11 8:11 13:11 9:11   1:3 1:2
1-2 Neßlage, Stefan Kuschel, Thomas 11:6 11:6 11:3     3:0 2:2
2-1 Neßlage, Frank Kuhlmann, Henrik 6:11 8:11 6:11     0:3 2:3
3-4 Meiling, Arendt Schmitz, Thomas 8:11 13:15 11:4 8:11   1:3 2:4
4-3 Wolting-Dieckmann, Jörg Ali, Burhan 4:11 9:11 9:11     0:3 2:5
5-6 Haemfler, Carlo Boratynski, Tomasz 11:4 11:4 8:11 9:11 13:11 3:2 3:5
6-5 Gansel, Andreas Kuschel, Matteo 12:10 11:9 11:7     3:0 4:5
1-1 Neßlage, Stefan Kuhlmann, Henrik 11:5 11:8 11:7     3:0 5:5
2-2 Neßlage, Frank Kuschel, Thomas 15:13 11:7 4:11 7:11 11:8 3:2 6:5
3-3 Meiling, Arendt Ali, Burhan 18:16 16:14 13:11     3:0 7:5
4-4 Wolting-Dieckmann, Jörg Schmitz, Thomas 3:11 2:11 6:11     0:3 7:6
5-5 Haemfler, Carlo Kuschel, Matteo 12:10 9:11 8:11 5:11   1:3 7:7
6-6 Gansel, Andreas Boratynski, Tomasz 11:9 11:4 8:11 13:11   3:1 8:7
D1-D1 Neßlage, Stefan / Haemfler, Carlo Kuhlmann, Henrik / Kuschel, Thomas 11:13 13:11 11:13 16:14 11:5 3:2 9:7